Die Hanfpflanze Cannabis Sativa L. und viele ihrer Inhaltsstoffe, darunter THC (Tetrahydrocannabinol) und CBD (Cannabidiol) aber auch weitere weniger bekannte Cannabinoide und Terpene krebshemmende Eigenschaften besitzen, dass haben Wissenschaftliche Studien gezeigt.

Viele Krebspatienten suchen nach Alternativen und ergänzenden natürlichen Behandlungsmethoden zu den medizinischen Standardverfahren in der Krebstherapie und setzen ihre Hoffnung auf die Behandlung mit Cannabisprodukten. Die Informationen zum Thema in den Medien sind allerdings oft widersprüchlich und irreführend.

Cannabis gegen Krebs

CHF 25.90Preis
  • Welche Cannabinoide genutzt werden können? Welche Dosierungen eingesetzt werden sollten? Welche Zubereitungen sinnvoll sind? Welche Kombinationen mit Standardtherapien vielversprechend sind? Warum verschiedene Krebsarten eine unterschiedliche Herangehensweise verlangen?
    >> Zwei CHF des Verkaufspreises dieses Buchs gehen an Projekte, an denen Dr. Grotenhermen beteiligt ist.<<