• Teodora Frank

Pollenallergie, Heuschnupfen.. Allergien und CBD- hanfexpert Tipps




Nichts ist schöner als draussen in der Natur zu sein. Noch mehr im Frühling! Die Bäume knospen, die Blumen blühen, die Vögel zwitschern und die Sonne entfaltet ihre warmen Strahlen. Für viele Menschen ist diese Saison jedoch nicht nur für ihre Schönheit bekannt.

Während der Frühling näher rückt, treten immer mehr Menschen mit Symptomen einer Pollenallergie auf.

Laut Statistik leiden 10-30% der menschlichen Bevölkerung an saisonalen Allergien. Allergische Symptome wie Husten, Niesen und juckende, tränende Augen, die durch Umweltallergene in Pollen und Bäumen verursacht werden, erschweren das Geniessen der Natur.

Können wir Allergien natürlich behandeln?

Kann Cannad’ora helfen, allergische Reaktionen mit CBD-Öltropfen zu lindern? Und überhaupt ... was sagt die Wissenschaft?

Während Allergiemedikamente bei der Behandlung von Symptomen helfen, können sie in einigen Fällen Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit, Übelkeit, Verwirrtheit und verschwommenes Sehen verursachen. Kein Wunder, dass Menschen nach einer natürlichen Alternative suchen, aber zumindest nach einer natürlichen ergänzenden Behandlung, um ihre allergischen Reaktionen zu steuern.


CBD-Öl ist eine alternative Methode, die heute untersucht wird, um die Behandlung allergischer Symptome zu lindern. Die Forschung zu CBD steckt erst in den Kinderschuhen, aber einige Studien haben eine Reihe von Vorteilen bei der Verwendung von CBD festgestellt, wie z. B. die Behandlung chronischer Schmerzen, bei Angststörungen und den Stressabbau. Viele haben begonnen, die lindernde Wirkung von CBD-Öl auf allergische Reaktionen zu untersuchen, und die anekdotischen Beweise waren positiv.

CBD reduziert Symptome

CBD hat antimikrobielle Eigenschaften, die dazu beitragen können, die Auswirkungen Saisonale Allergien zu lindern. Es wird angenommen, dass CBD-Öl die Nasennebenhöhlen öffnet, den Druck in den Nasenlöchern verringert und vor verstopfter Nase schützt. Saisonale Allergien verursachen Entzündungen im Hals und in den Nasennebenhöhlen, was das Essen, Trinken und Sprechen erschwert. Es wurde gezeigt, dass der Konsum von CBD-Öl diese Symptome bei weniger schmerzhaften saisonalen Allergien reduziert.

Allergie, die Schwester des Teufels

Saisonale Allergien, Heuschnupfen, Hausstauballergie, Tierallergie, Nesselsucht, Sonnenallergie, Kontaktallergie, Schimmelpilzallergie, Kreuzallergie…brrr

Allergien können sowohl physisch als auch metaphorisch ein echter Schmerz sein. Es kann sich soeben um eine saisonale, aber auch chronische, oder lebensmittelbedingte Reaktion handeln. Sie können durch Umweltfaktoren wie Pollen, Schimmel, Tierhaare verursacht werden. Es kann durch eine Kombination von Umweltfaktoren, Ernährung und Genen vererbt und sogar ausgelöst werden. Externe Faktoren wie Klima, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Stress können ebenfalls den Schweregrad und die Häufigkeit beeinflussen.

Arzt Diagnose

Unabhängig davon, warum sie begonnen haben und welche Symptome bei Dir auftreten, ist es wichtig, Deine Allergien sofort zu behandeln. Ich empfehle Dir, einen Arzt zu konsultieren, auch wenn Du Deine allergischen Reaktionen als mild oder unbedeutend betrachtest. Mit einer genauen Diagnose und der richtigen Aufmerksamkeit kannst Du in Zukunft einen schwereren allergischen Anfall vermeiden. Wenn Du Dich der Ursache Deiner Allergie bewusst ist, hast Du den Arzt gefunden, dem Du vertraust, dann kannst eine natürliche Behandlung auch in Betracht ziehen.

Analysezertifikat für ein sichere Dosierung

Cannad'ora CBD-Produkte werden immer von einem dritten Labor analysiert - BAG anerkannte Analysezertifikat -, mit dem Du mit einem ruhigen Herzen experimentieren kannst, um die richtige Dosis für Dich zu finden, die Du - bei Bedarf - bei Deinem Arzt überprüfen kannst. Die regelmässige Verwendung von CBD-Öl kann sogar dazu beitragen, allergische Reaktionen ganz zu vermeiden. :)

Dies ist eine sichere potenzielle Behandlungsoption, die wirklich einen grossen Beitrag zur Linderung allergischer Reaktionen und zur Reduzierung entzündlicher Prozesse als Zusatztherapie oder sogar als natürliche therapeutische Alternative leisten kann. Aber wie?

CBD senkt Histamin

Allergien werden durch eine übermässige Immunantwort verursacht, und Entzündungen spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Symptomen. Es wurde gezeigt, dass CBD eine Rolle bei der Reduzierung von Entzündungen und bei der Regulierung von Immunantworten spielt. Durch die Senkung des Histamins können Sie möglicherweise Allergiesymptome reduzieren.

CBD statt oder neben Antihistaminikum

Eine Studie aus dem Jahr 2005 zeigt, dass CBD die Freisetzung von Histamin in Zellen verhindert. Dies bedeutet eine Verringerung von Juckreiz, Niesen und anderen Manifestationen von Allergien.

Eine andere Studie entdeckte 2005, dass Cannabinoide die T-Zell-Aktivierung beeinträchtigen, eine Art weisser Blutkörperchen, die die Antikörperantwort und -aktivierung erhöht. Aktive T-Zellen führen zu einem Anstieg der Histamine, und die Blockierung dieses Prozesses kann allergische Symptome reduzieren.

CBD reduziert Entzündungen

Eine Überprüfung von 2015 ergab, dass CBD Entzündungen reduziert und ein wirksames Heilmittel für durch Entzündungen gekennzeichnete Zustände sein kann. Entzündungen spielen bei Allergien eine bedeutende Rolle, und es wurde gezeigt, dass CBD Entzündungen durch seine Wirkung auf das Endocannabinoidsystem unterdrückt. Das Endocannabinoidsystem ist das System unseres Körpers, das auch Schmerzen, Emotionen und Entzündungen beeinflusst. Untersuchungen zeigen, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD die Rezeptoren im System stimulieren und Entzündungen reduzieren. Die häufigsten Nebenwirkungen von Allergien werden durch Wechselwirkungen zwischen CBD und dem Endocannabinoidsystem unseres Körpers verringert:

• Druckreduzierung in der Nasenhöhle

• Schmerzen

• löst Sekrete auf, kann Heuschnupfen beseitigen

• löst Ruhe und erholsamen Schlaf aus

• erleichtert das Atmen

Auch bei Nahrungsmittel-unverträglichkeit

Menschen mit Lebensmittelallergien können auch eine Lösung in Cannad’ora CBD-Öl finden! Zusätzlich zu allen Vorteilen von CBD kannst Du auch die positiven Wirkungen von organischem MCT-Öl auf unser Verdauungs- und Magen-Darm-System profitieren. CBD Öl und MCT Trageröl kann Dich auch beim "Frühlings Abnehmen - Stress" unterstützen! :)

Es fördert die Verdauung und kann sogar bei Reizdarmsyndrom wirksam sein, da es zur Wiederherstellung der normalen Darmmotilität beiträgt.

Hanfexpert Tipps:

Cannad'ora Schweizer Medizinischer Cannabisprodukten:

Cannad'ora CBD & CBG Öl Tropfen

Cannad'ora CBD BALSAM

Cannad'ora CBD Lotion

Gib Deine Bestes, um alle Schätze des Frühlings zu geniessen!


43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen