• Teodora Frank

Die neue Hanfbier MorgenRock, ein doppelter Joker!

Ob du es glaubst oder nicht, Bier kann doch gesund sein! Und wenn es Hanfbier ist, ist es ein doppelter Joker... Auf Qualität sollten wir natürlich - wie immer - beim Bier auch achten. Wie sagt man so schön? Wenn du keine Alkoholvergiftung bekommen willst, trinke keinen vergifteten Alkohol! Aber lassen wir den Witz beiseite. Neben Grafikdesign hat mein Lebens- und Geschäftspartner Pat Lerch auch ein Talent für das Bierli:-)

Ein doppelter Joker

Das kürzlich unter Pat Lerchs Eigenmarke MorgenRock® auf den Markt gebrachte Hanfbier hat nicht nur ein umweltfreundliches Äusseres, sondern auch ein feines und hochwertiges Inneres Qualität. Dieses Bier verzaubert mit seinem erfrischenden Geschmack. Die Marke MorgenRock® rockt mehr als nur Geschmacksmusik in deinen Alltag. Ja, das natürlich auch. Doch was kann dieser "Morgenmantel" neben der wohligen Wärme noch für unsere Gesundheit tun?

Bier ist kein Zufall

Es gibt einen guten Grund dafür, dass alles auf unserem Planeten existiert. Davon bin ich zumindest fest überzeugt. Wird etwas nur schlecht oder nur gut? Ich glaube nicht. Wenn wir über Alkohol sprechen, fällt einem sofort nur die Abwertung ein. Die Liste, die beweist, wie ungesund wir sind, abends ein paar Grills für hungrige Bäuche bei einem Bier zuzubereiten. Und diese Liste in unseren Köpfen ist lang und vielleicht ziemlich sogar unfair gegenüber die Realität...

Ich schnappte mir wegen des MorgenRock® Hanfbieres, das mir so gut gefiel, meine Handtasche und stürmte in die Räume von Wissenschaftlern, die natürlich auch weltweit mit Bier experimentieren. Was ich dort sah, bestätigte meinen Verdacht. Es ist kein Zufall, dass die Menschheit seit Jahrtausenden Bier trinkt. Also wieso zum Wohl?

Das Trinken von Bier kann helfen, Entzündungen zu blockieren.

Hopfen ist eine der wichtigsten Zutaten im Bier. Hopfen wird in der Volksmedizin seit Tausenden von Jahren als Beruhigungsmittel und als antibakterielle Funktion verwendet. Einer kürzlich durchgeführten Studie zufolge wirkt Hopfen auch wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften gut. Sie verglichen die entzündungshemmende Wirkung verschiedener Hopfen und stellten fest, dass der Konsum von Hopfen (in Bier) dazu beitrug, Entzündungen zu stoppen, da sie mit entzündungsverursachenden Verbindungen interferierten. Also, beim nächsten Mal, anstatt ein entzündungshemmendes Mittel zu nehmen, nimm einfach ein oder zwei Bier:-) PS: ein oder zwei - nicht zehn!

(Link zur Studie:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19655312/)

Bier trinken hilft bei der Verdauung.

Bier nach dem Abendessen, statt davor oder währenddessen zu trinken, könnte tatsächlich der richtige Weg sein.

Laut einer Studie im Journal of Agriculture and Food Chemistry ist der Bierkonsum mit der Magensäureproduktion verbunden. Sie verglichen die Auswirkungen des Trinkens verschiedener Biere auf die Magensäuresekretion. Sie fanden heraus, dass Bier voller Inhaltsstoffe mit verdauungsfördernden Eigenschaften ist, darunter die Stimulierung von Magensäure, Pankreasenzymen und verschiedenen anderen Mechanismen.

(Link zur Studie:

https://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/jf204306z)

Biertrinken und Figur-Macht Bier dünner?

Wir denken immer genau das Gegenteil, oder? In einer kürzlich durchgeführten Studie entdeckten Forscher, dass Bier ein Molekül enthält, das die Gewichtszunahme stoppen kann. Das Molekül Nicotinamid-Ribosid wird als „Wundermolekül“ bezeichnet und könnte der Schlüssel zur Vorbeugung von Fettleibigkeit und Diabetes sein. Die vom Journal of Cell Metabolism veröffentlichte Studie bewies, dass Mäuse, die über zehn Wochen mit Nicotinamid-Ribosid gefüttert wurden, mehr Energie und Ausdauer hatten als Mäuse, die das Molekül nicht bekamen

(Link zur Studie:

https://www.cell.com/cell-metabolism/fulltext/S1550-4131(12)00192-1)

Stopp Nierensteine!

Zwei von zehn Männern haben irgendwann in ihrem Leben einen Nierenstein. Eine aktuelle Studie im Clinical Journal der American Society of Nephrology besagt, dass das Trinken von Bier Ihre Chancen, einer von diesen zwei zu sein, erheblich verringern kann.

(Link zur Studie

https://cjasn.asnjournals.org/content/8/8/1389)

Alzheimer? No-no

Forscher der Loyola University in Chicago fanden heraus, dass moderate Biertrinker ein um 23 % geringeres Risiko haben, an Alzheimer und Demenz zu erkranken, als diejenigen, die kein Bier trinken. Sie fanden heraus, dass das Silizium in Bier Ihr Gehirn vor Verbindungen schützt, von denen angenommen wird, dass sie schliesslich kognitive Krankheiten verursachen. Ausserdem wird angenommen, dass das Cholesterin im Bier das Risiko von Demenz und Alzheimer verringert.

(Link zur Studie:

https://www.sciencedaily.com/releases/2011/08/110816112134.htm)

Stärkung des Herzens mit Bier

Studien haben gezeigt, dass das Trinken von Bier den Trinkern die gleichen herzgesunden Vorteile bringt, die ein Glas Wein bietet. Die italienische Fondazione di Ricerca e Cura fand heraus, dass massvoller Bierkonsum das Potenzial von Trinkern für Herzerkrankungen um 31 % senkte. Das ist genau so viel, wie wir seit Jahren über Rotwein gehört haben. Sie fanden auch heraus, dass Trinker nur etwas mehr als ein Bier mit etwa 5 % ABV pro Tag zu sich nehmen müssen. Das einzige Problem ist, dass der Vorteil abnimmt, wenn Sie zu viel trinken;-) (bitte, ernst nehmen:-)

(European Journal of Epidemiology

https://link.springer.com/article/10.1007/s10654-011-9631-0)



Denk daran:

Aufgrund des Alkoholgehalts sollten wir mit der Menge, die wir konsumieren, vorsichtig sein. Was zwei Bier für unsere Gesundheit tun können, nehmen uns sicher zehn Bier ;-) Trinke gesund und mit Bedacht - und wähle gesundes Bier. Das ist ein gutes Rezept für unsere goldene Mitte:-)

Unser doppelter Joker Tipp:

MorgenRock® Hanf Bier aus der Region!

Hopfen, hefen& Hanf mit 4% Alkohol.

Marke & Design: Pat Lerch.

Vetrieb: JorwellSwiss GmbH. Probiert: üüüüü- wir alle:-)

Proscht & ganz ä liebi Gruess:

Dini Teodora Frank

079 948 4577




24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen