• Teodora Frank

Alkohol und Fett oder Sex,Kurkuma und CBD? /Der Hippi-Hippocampus ...hanfexpert PRINTIM


Depression – Entzündung – Angst – Sucht - Neurodegenerative Krankheiten…

Wenn Menschen von den gehirnheilenden Eigenschaften von Cannabidiol-Öl sprechen, beziehen sie sich auf die Fähigkeit von CBD, lebende Neuronen zu schützen, ihnen zu helfen, neue Verbindungen zu bilden und sogar die Bildung neuer Neuronen auszulösen.

Helfe Deiner Heilung Selber

Wenn Du jedoch Deine Heilung maximieren möchtest - entweder um den kognitiven Auswirkungen des Alterns entgegenzuwirken oder um dich von Depressionen zu erholen -, funktioniert CBD am besten, wenn es mit anderen Interventionen kombiniert wird. Hier sind 8 wissenschaftlich fundierte Methoden zur natürlichen Förderung der Hippocampusneurogenese:

Übung

Sport ist eine der besten Möglichkeiten, um Dein Gehirn zu heilen, Depressionen zu bekämpfen und das Risiko für Alzheimer und andere neurodegenerative Erkrankungen zu senken. Zahlreiche Studien legen nahe, dass Bewegung das Neuronenwachstum fördert, indem sie die vom Gehirn abgeleiteten Werte des neurotrophen Faktors (BDNF) Deines Gehirns erhöht. BDNF ist ein Protein, das das Wachstum neuer Neuronen und Verbindungen (Synapsen) fördert. Versuch, Deine Trainingsroutine mit einer anregenden Umgebung (wie Wandern im Freien) zu kombinieren, die das Überleben und die Integration dieser neu geschaffenen Neuronen fördert.

Erholsamer Schlaf

Wir alle haben die vielen Vorteile einer guten Nachtruhe gehört. Es stellt sich heraus, dass Schlaf auch wichtig für die Reparatur und das Wachstum des Hippocampus ist. Chronischer Schlafentzug - sowohl reduzierte Stunden als auch Schlafstörungen - kann die Neurogenese beeinträchtigen. Wenn Du Schlafstörungen hast, lohnt es sich unbedingt, nach Möglichkeiten zu suchen, diese zu verbessern.

Sex!

Sex ist grossartig, um neue Neuronen zu züchten - mit ein paar Einschränkungen. Bei Männern legen Rattenexperimente nahe, dass regelmässige sexuelle Aktivität am besten ist, da isolierte Trysten gleichzeitig Hippocampus-schädigende Stresshormone erhöhen. Auf der anderen Seite erhalten weibliche Ratten nur dann Gehirnvorteile durch Sex, wenn sie das Sagen haben. Also?

Vermeide Alkohol

Alkohol „tötet“ möglicherweise keine Gehirnzellen ab, schrumpft jedoch Deinen Hippocampus. Bei Ratten reduzierte mässiges Trinken (entspricht 3-4 Getränken pro Tag) die Neurogenese im Hippocampus um 40%. Ratten haben jedoch auch nach 7 Tagen Nüchternheit einen Regenerationsschub. Wenn Du also regelmässig trinkst, versuche, nüchterne Wochen in Deinen Zeitplan aufzunehmen.

Meditation

Langzeitmeditierende haben grössere Hippocampi und ein dreimonatiges Retreat-Programm mit Yoga und Meditation erhöht den BDNF-Spiegel. Mache Dich keine Sorgen, wenn Du keine 3 Monate Zeit hast - jede Zeit, die Du für Stressabbau und Entspannung aufwendest, kommt Deinem Hippocampus zugute.

Gesunde Ernährung

Obwohl es nicht für jeden die perfekte Ernährung gibt, scheint es, dass fettreiche Diäten, insbesondere in Kombination mit raffiniertem Zucker, schlecht für die Neurogenese sind. Vitaminmangel kann auch die Regeneration des Hippocampus behindern.

Intermittierende Fasten. Studien zeigen, dass Fasten und Kalorieneinschränkung Deinem Gehirn zugute kommen können. Bei Ratten erhöht das Fasten den Interferon-γ-Spiegel - ein Molekül, das den Hippocampus vor dem stressbedingten Tod schützt. Und bei Mäusen erhöhte das Fasten den BDNF und das Nervenwachstum. Fasten ist nicht jedermanns Sache, aber Dein Verdauungstrakt könnte zumindest eine gelegentliche Pause zu schätzen wissen.

CBD, Kurkuma und die andere

Es passiert den Besten von uns ... Manchmal essen wir trotz unserer besten Absichten nicht richtig, trainieren nicht genug oder behandeln unseren Körper auf andere Weise schlecht. Wenn dies geschieht, verwenden viele Menschen Nahrungsergänzungsmittel, um ein Gleichgewicht zu erreichen. Obwohl die CBD-Ölforschung am vielversprechendsten ist, zeigen Studien, dass Kurkuma, Omega-3-Fettsäuren, grüner Tee, und Bilobalid (aus Ginkgo biloba) zur Regeneration des Hippocampus beitragen können.

Für ein Hippi-Hippocampus Wochenend

Dein Gehirn verändert sich ständig. Die Zellen in Deinem Gehirn - Neuronen - stellen ständig Verbindungen her und unterbrechen diese. Aber bis vor kurzem dachten Wissenschaftler, dass ein totes Neuron für immer verschwunden ist.

Nun, es stellt sich heraus, dass der Hippocampus - eine einzigartige Region des Gehirns, die Gedächtnis, Lernen und Stimmung steuert - im Laufe unseres Lebens neue Neuronen wachsen lassen kann. Dieser Prozess, Neurogenese oder neuronale Regeneration genannt, bietet uns einen Vorgeschmack auf echte Genesung.

Und das sind grossartige Neuigkeiten, denn diese Region des Gehirns kann aus verschiedenen Gründen beschädigt werden oder schrumpfen, darunter:

Depression – Entzündung – Angst – Sucht - Neuro-degenerative Krankheiten?

Deshalb: widmen wir uns dieses Wochenende der Wiedergeburt unseres Körpers und unserer Seele!

Wenn die Sonne scheint, darum. Wenn die Sonne nicht scheint, dann darum! Motto: „Lass uns zur Natur!“

CBD, Kurkuma, Sport, Natur, Sex ... die Antworten sind sehr nah - ganz in-und neben Dir!

Unser Tipp:

CANNAD'ORA Swiss Premium CBD

Numä ds Bäscht fü Di und Dinre Liebschti!


Schöns Wuchenänd Zamä!


// Die Bakterien in unserem Körper werden nächste Woche zu uns kommen. Wusstest Du, dass 90% unserer Körper tatsächlich aus ihnen bestehen? Was hat das mit Sex zu tun?

Nächste Woche wieder hier in PRINTIM, die Wochenend-Blogserie.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen